Charr boxt am 25. November um die WBA Weltmeisterschaft

Nach dem Rücktritt von Wladimir Klitschko hat die Suche nach einem neuen Schwergewichts-Helden begonnen. Der Brite Anthony Joshua, der Klitschko im April spektakulär besiegte, ist einer der Anwärter. Am 25. November 2017 kommt es in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen zu einem weiteren interessanten Kampf um die mögliche Klitschko-Nachfolge. „Diamond Boy“ Manuel Charr trifft auf den 2,02 Meter großen „Russen-Riesen“ Alexander Ustinov. Gesucht wird der neue Schwergewichts-Weltmeister nach Version der WBA.

Der WM-Titel ist vakant, seit Ruslan Chagaev seine Karriere im vergangenen Jahr als amtierender Champion beendet hat. Ustinov ist aktuell die Nummer 2 der Weltrangliste, Charr wird auf Position 4 geführt – jetzt einigten sich die Manager der beiden Boxer auf den Kampf.

Wir haben über ein Jahr verhandelt und auf diesen Tag hingearbeitet“, verrät Charr-Manager Christian Jäger. „Es war nicht immer einfach, aber wir sind froh, dass wir am 25. November endlich eine großartige Veranstaltung auf die Beine stellen. Ustinov ist zwar zehn Zentimeter größer als Manuel, aber trotzdem wird es ein Kampf auf Augenhöhe.“

Beide Boxer sind gleich erfahren, Ustinov hat 35 Kämpfe bestritten (34 Siege), Charr konnte von 34 Kämpfen 30 gewinnen. Ihre Profidebüts gaben beide fast am selben Tag im Mai 2005. „Für mich ist das ein schwieriger Kampf“, sagte der russische Promoter Vlad Hrunov. „Ustinov ist mein Boxer, aber Manuel ist mein Held. Es ist unglaublich, wie er allen Rückschlägen getrotzt und sich im wahrsten Sinne des Wortes immer wieder durchgeboxt hat.“ Vor zwei Jahren wurde Charr angeschossen, vor fünf Monaten musste er sich einer beidseitigen Hüft-Operation unterziehen. Jetzt greift er nach dem größten Titel im Boxen.

Ich fühle mich topfit“, sagt der „Diamond Boy“. „Dank meinem Manager und EasyMotionSkin konnte ich sofort nach der OP mit dem Training und der Vorbereitung beginnen. Ich habe immer daran geglaubt, dass ich Weltmeister werde. Jetzt ist die Chance da, aber ich werde Ustinov natürlich nicht unterschätzen. Er ist ein großer Champion.“


Team Charr
12.10.2017